Achtung
Sie nutzen einen veralteten Browser, der von dieser Website möglicherweise nicht unterstützt wird. Wir empfehlen die Nutzung eines modernen Browsers.

Destillieren im Wohnmobil

Beitrag vom 28.06.2016 12:00 Uhr

Destillieren auf kleinem Raum

   Beim Destillieren im Hobbybereich benötigt man kaum Platz.  Die Arabia Destille mitsamt dem nötigen Zubehör passt bequem auf den Küchenblock eines Wohnmobils.

   Empfehlenswert ist eine ausreichende Lüftung, deshalb halte ich das Fenster hinter der Destille geöffnet. 
   
   Wichtiger aber wäre eine gut funktionierende Kühlung. Zuhause können wir mit Eiswürfeln improvisieren oder die Destille direkt an der Wasserleitung oder dem Zubehörset mit der Pumpe anschließen. 

Im Wohnmobil oder unterwegs im Grünen müssen wir etwas improvisieren. Die Idee mit dem Wasserfass kam mir da genau richtig.

 

 

   MEINE EMPFEHLUNG DES MONATS

 

Mostfass mit Zubehör
nur EUR 39,99


Set: "Speidel" Mostfass 20 Liter komplett mit allem Zubehör

Set: "Speidel" Mostfass 20 Liter komplett mit allem Zubehör

UVP:44,10 €
 

   Leider ist der Wassertank in meinem Wohnmobil relativ klein und ich stehe meistens eher außerhalb der Zivilisation. Aus diesem Grund habe habe ich immer zwei der Speidelfässer als "Notfall-" Wassertanks dabei. Die Fässer sind lebensmittelecht, gut zu transportieren und leicht zu reinigen. Das Wasser bleibt sehr lange frisch.

 

   Bei der folgenden Destillation musste ich etwas improvisieren und habe eines der Fässer direkt an die Kühlung meiner kleinen Destille angeschlossen.

 

   Eine wunderbare Idee die ich für alle Destillationen Unterwegs oder auf kleinem Raum gerne weiterempfehlen möchte.

 

 Destillieren auf kleinem Raum

 

   Beim Destillieren im Hobbybereich benötigt man kaum Platz. Wie Sie sehen passt die Arabia Destille mitsamt dem nötigen Zubehör bequem auf den Küchenblock eines Wohnmobils.

   Empfehlenswert ist eine ausreichende Lüftung, deshalb halte ich das Fenster hinter der Destille geöffnet. Wichtiger aber wäre eine gut funktionierende Kühlung. Zuhause können wir mit Eiswürfeln improvisieren oder die Destille direkt an der Wasserleitung oder dem Zubehörset mit der Pumpe anschließen. 

   Im Wohnmobil oder unterwegs im Grünen müssen wir etwas improvisieren. Die Idee mit dem Wasserfass kam mir da genau richtig.
Destillieren im Wohnmobil

 

Destillieren im kleinen Raum

   Hier können Sie gut erkennen wie ich das Speidelfass höher stehend aufgebaut habe. Das Wasser läuft durch den Schlauch von selbst in den Kühlwasserzulauf unten am Kühler.

   Das überschüssige warme Wasser fange ich mit einer einfachen Plastikflasche wieder auf und kann es später zum Spülen verwenden.

   Mit dem Kunststoffhahn am Speidelfass kann ich den Wasserdurchlauf gut regulieren und die optimale Wassermenge durchfließen lassen. 

   Das Wasser sollte nicht schneller in den Kühler fließen als es oben wieder ablaufen kann. Halten Sie sicherheitshalber ein Küchentuch zum wischen bereit, dann sind Sie für alle Eventualitäten gut gerüstet.

   Nachstehend zeige ich Ihnen noch ein großes Foto, damit Sie die Anschlüsse besser erkennen können. Die Schläuche stammen alle aus unserem Zubehörset das ich Ihnen ohnehin zu jeder Destille empfehlen würde.

Zubehörset mit Pumpe
nur EUR 29,00


Zubehörset mit Pumpe für Kleindestillen bis 3 Liter

Zubehörset mit Pumpe für Kleindestillen bis 3 Liter

UVP:39,00 €
 

 

   AUFBAU EINES KÜHLSYSTEMS

 

 

Die Destillation im Wohnmobil - Draufsicht

 

 

   WAS KANN ICH DESTILLIEREN?

 

 

   Ich habe mir hier einen "kleinen" aber feinen Gin destilliert. Zufällig hatte ich einen gekauften Korn übrig, den ich nicht pur trinken wollte. Mit einigen Wacholderbeeren, dazu etwas Koriander sowie einem Stück Zitronenschale mit dem Kor direkt im Brennkessel lässt sich in Windeseile ein lecker duftiger Gin zaubern.

   Das beste am Gin, Sie können nach belieben variieren und mit jeder Destillation ein anderes Geschmackserlebnis kreieren. Je nach dem was Sie in Ihrer Küche finden geben Sie neben dem Wacholder einfach beliebige andere Gewürze zu und lassen sich vom "neuen" Aroma verzaubern.
   Probieren Sie es mit Orangenschale, Zimt, Nelken, Piment. ich verspreche Ihnen eine Menge Spaß und neue Erlebnisse für die Sinne dabei.

   Alternativ können Sie auch einfach Anis mit in den Brennkessel geben und einen leckeren Anisschnaps brennen. Das klappt immer und führt zu ebenso leckeren Ergebnissen.
Destillieren unterwegs im Wohnmobil

 

 

 MEINE TIPPS ZUM DESTILLIEREN

 

 

   Ich empfehle Ihnen den Kessel nicht zu hoch zu füllen. Probieren Sie es mit etwa 350ml. Das sollte genügen. Immerhin destillieren wir direkt mit einem hochprozentigen Korn. 

   Das Ergebnis wird sehr aromatisch und hochprozentig. Idealerweise sollten Sie das ganze vor dem Trinken noch mit (gefiltertem) Wasser auf ca 40% abgemildern. Wenn Sie möchten können Sie es aber auch "frisch" und unverstreckt versuchen. 

   Gut zu wissen: Bei der Destillation mit gekauftem Korn müssen Sie nicht auf Schadstoffe achten!

Den Ablaufschlauch nicht zu tief in die Flasche reichen lassen, denn wenn das Wasser in der Flasche höher steht, würde das den schnellen Überlauf aus dem Kühler verhindern und Sie müssten doch noch wischen.
Destillieren unterwegs im Wohnmobil

 

 

  PASSENDE ARTIKEL IM DESTILLATIO SHOP

 

passende Artikel