Achtung
Sie nutzen einen veralteten Browser, der von dieser Website möglicherweise nicht unterstützt wird. Wir empfehlen die Nutzung eines modernen Browsers.

Ganz einfach: Kürbissuppe im Kupfertopf

Beitrag vom 14.06.2013 22:05 Uhr

Diese Kürbissuppe ist ein echtes Lieblingsessen in meiner Familie und ganz einfach nachzukochen. Für mich als Vater und Koch in einer Großfamilie zählt diese Suppe fast schon zum Fastfood. Ich kann Sie innerhalb von Minuten kochen wenn mir wegen der Firma mal wieder keine Zeit zum "richtgen" Kochen bleibt. Und es überrascht mich immer wieder, aber alle meine Kínder lieben diese Suppe.Kürbissuppe in der Küche vom Chef

   Das Rezept ist denkbar einfach. Sie benötigen einen Kürbis, einen Topf voller Brühe, einen Teelöffel Harissa (scharfe Paprika/Chilipaste) und einen Becher Schlagsahne (oder Sojacreme). Das ist alles ...

   Setzen Sie den Topf mit der Brühe auf den Herd und kochen Sie das ganze auf. Zwichenzeitlich schneiden Sie das Fruchtfleich des Kürbisses in kleine Stückchen. Das ist eigentlich der schwierigste Teil, denn die Schale ist meistens hart und schwer zu schneiden. Ich habe mit angewöhnt den Kürbis zu halbieren, die Kerne mit einem Löffel auszukratzen und dann den Kürbis in dicke Scheiben zu schneiden. Diese kann man dann sehr gut schälen und in Stücke schneiden.

   Kürbissuppe im Kupfertopf: der Destillatio Chef kochtDie Stücke in den Topf geben und weich kochen. Das geht zumeist relativ schnell. Umso mehr Kürbis (oder umso weniger Brühe) sie nehmen, umso dicker ind leckerer wird die Suppe. Ich gebe nur ungerne Maßangaben ab, man kann diese Suppe aber nach belieben eindicken indem man nötigenfalls einfach länger kocht - oder von vorneherein weniger Brühe verwendet. Richtig lecker ist die Suppe wenn Sie eine sämige cremige Konstistenz hat.

   Geben Sie noch einen Teelöffel der Harrissapaste dazu, verrühren sie das ganze kräftig und servieren Sie einzeln in Schüsseln mit einem Sahnehäubchen oder geben Sie einen "blubb" Sojacreme hinein und rühren Sie vorsichtig vor dem servieren ein Spiralmuster in die Suppe.

  Der Chef kocht bei Destillatio selber in Kupfertöpfen In einer warmen Küche kann man noch stilecht kleine Fladenbrote dazu backen wenn man etwas mehr Zeit übrig hat. Dazu verkneten Sie einfach knapp 500 Gramm Mehl mit einer Packung Trockenhefe, etwas Salz, ein wenig Olivenöl und lauwarmen Wasser und lassen das ganze 30 Minuten gehen. Nach Geschmack können Sie jetzt Oliven oder Schwarzkümmel in den Teig einkneten oder das ganze naturbelassen zu kleinen Fladen formen und mit Sesam bestreuen. Mit ein wenig Übung, einer warmen Küche und einem vorgeheizten Ofen können Sie so inerhalb von maximal einer Stunde Fladenbrote backen und die Suppe dazu bereiten.

   Ich würde mich freuen wenn Ihnen unserer Lieblingsfamiliensuppe auch gut schmeckt - und gerne verkaufe ich Ihnen ein paar unserer Kupfertöpfe zu dieser Suppe. Natürlich gelingt die Suppe aber auch in jedem anderen Topf, in Kupfer macht mir aber das Kochen mehr Spaß.

passende Artikel