Achtung
Sie nutzen einen veralteten Browser, der von dieser Website möglicherweise nicht unterstützt wird. Wir empfehlen die Nutzung eines modernen Browsers.

Himbeergeist selbermachen

Beitrag vom 14.08.2013 12:43 Uhr

Leckeren Himbeergeist legal selbst destillieren? Himmbeergeist aus frischen Himbeeren und gekauften WodkaDas geht einfacher als man denkt, macht eine Menge Spaß, ist gesundheitlich unbedenklich und schmeckt wirklich extrem frisch und lecker.

 

Himbeergeist selbermachen:

   Geben Sie einfach wie auf dem ersten Bild Alkohol auf die Himbeeren und lassen sie das ganze eine Woche ziehen. Um so mehr Himbeeren Sie verwenden, umso mehr Aroma werden Sie später erhalten.

   Ich habe hier etwas getrickst und nur eine handvoll frischer Himbeeren verwendet. Letzte Woche hatte meine Frau Himbeeren für Marmelade geerntet und die Kerne abgepresst. Ich habe hier den ausgepressten Himbeerrest mit Wodka angesetzt. Hier finden Sie die Bilder zur besten Himbeermarmelade der Welt.

 

Himbeeren ziehen lassen!

   Zuerst müssen wir die Himbeeren mit dem Alkohol ein paar Tage stehen lassen damit der Alkohol die feinen Himbeeraromen aus den Beeren auslaugen kann.

 

Himbeeren abpressen

Abpressen oder Maischesieb?

   Danach sollten wir den Alkohol abpressen. Das geht am besten mit einem speziellen Presstuch, Sie können die Himbeeren aber auch einfach durch ein Sieb drücken. Dadurch das wir nur die Flüssigkeit verwenden, verhindern wir ganz sicher ein Anbrennen während der Destillation.

   Für noch mehr Aroma können Sie auch die Himbeeren aus dem Ansatz mitdestillieren, dann sollten Sie aber ein kleines Maischesieb als Anbrennschutz in den Kessel legen.

 

Frische Himbeeren dazu!Frische Himbeeren für Himbeergeist

   Für ein noch feineres Aroma kann man auch noch einge frische Himbeeren mit in den Kessel geben. Aber Achtung, füllen Sie den Kessel nicht zu hoch, denn sonst könnte er überkochen und den feinen Geist verfärben. (Siehe weiter unten)

 

Die Destille anheizen!

   Jetzt können Sie gemütlich den Brenner zünden und Ihre Destille anheizen. Achten Sie auf ein sauberes Arbeiten, vor allem wenn sie einen hochprozentigen Alkohol aus der Apotheke als Grundlage verwenden. Dieser könnte eventuell brennen! Bei einem Wodka haben sie nichts zu befürchten, durch das Mischen mit den Himbeeren bleibt der Ansatz unter 40% und somit zunächst unbrennbar.

 

Bauen Sie die Destille zusammenDestille zusammenbauen für Himbeergeist

   Setzen Sie den Destillierhut fest auf den Brennkessel der Destille und schließen Sie den Kühler an. Sie haben hier etwas Zeit bis die Flamme des Brenners den Kesselinhalt ausreichend ausheizt. Trotzdem sollten Sie nicht trödeln und alles fest zusammengebaut haben bevor die Einzelteile zu heiß werden.

 

Wichtig: die richtige Kühlung!

   Meistens genügt es wenn sie den Kühlwasserzu- und den Ablauf mit einem Stück Silikonschlauch (wie auf dem Bild rechts unten) verbinden und den Kühler mit einigen Eiswürfeln füllen und mit Wasser aufgießen.

   In der Regel muß man bei dieser Methode während der Destillation nur einmal das Kühlwasser wechseln. Hierzu lässt man dann einfach das Kühlwasser über den Schlauch ab und füllt neu auf. Mit etwas Geschick und Übung gelingt dies in Sekundenschnelle.Kühlung beim Destillieren

   Man kann an den Bildern gut sehen bis zu welcher Stelle das Wasser im Kühlkessel noch ausreichend kalt ist. Der Kühlkessel ist durch die starke Kühlung mit Eis unten beschlagen, das heiße Kühlwasser steht oben.

 

Die ersten Tropfen

   Sie können mit der Hand die Temperatur mitfühlen. Nach einer Weile sind alle Kupferteile der Destille warm und dehnen sich leicht aus. Dadurch wird der Hut der Destille an den Kesselinnenrand gedrückt und sollte dicht abschließen.

   Kurz darauf wird die Alkohol-Himbeermischung im Brennkessel zu Kochen beginnen, der Alkoholdampf nimm die feinen Himbeeraromen mit und die ersten Tropfen sollten im Kühler wieder kondensieren und als frischer Hmbeergeist aus der Destille tropfen

Vorlauf abtrennen - nicht nötig bei Himbeergeist

 

Vorlauf?

   Beim Arbeiten mit Wodka oder anderen bereits fertig destillierten Alkoholen entsteht kein Vorlauf. Sie können hier direkt in eine Flasche Destillieren.

   Bitte denken Sie daran, mehr als im Kessel ist kann man auch nicht herausdestilleren. Rein theoretisch haben wir 0,4 Liter Wodka im Kessel und können deswegen auch nicht mehr als diese 0,4 Liter 40%igen herausdestillieren! In der Praxis wird es weniger werden!

   Falls sie einen 96% Alkohol aus der Apotheke als Grundlage verwendet haben können Sie mit der doppelten Menge rechnen, allerdings müssen Sie auch mit etwas höherem Druck und erhöter Brandgefahr rechnen.

 

Nachlauf?

   Es lohnt sich nach einer Weile zu verkosten indem man ein paar Tröpfchen mit einem Glas auffängt und probiert. Schmeckt es lau und aromaschwach, dann hören sie einfach auf. Bei gekauftem Wodka oder Primasprit ist auch hier keine Gefahr, insgesamt sollten Sie aber mindestens auf 38% Volumenprozent Alkohol kommen damit es nicht zu wässerig wird.

Kühler beim Destillieren verbinden

   Beachten sie dabei, das am Anfang der Destillation die ersten Tropfen sehr hochprozentig sind und das zum Ende hin, wenn schon große Teile des Alkhols abdestillert sind der Alkoholgehalt im Dampf deutlich weniger wird. Der erste Teil ist der Beste, bei einer kleinen Destille mischen wir das aber einfach und freuen und über die kleine Flasche selbstgebrannten Himbeergeist. Wenn Sie möchten können Sie das ganze ja wiederholen und so auch größere Mengen Himmbeergeist selber herstellen. Wir sind bei der 0,5 Liter Destille froh wenn wir später ein 0,35 Liter Spirituosen Fläschchen voll bekommen.

 

Die Farbe von Himbeergeist?

   Bei der Destillation auf den Bildern haben wir es zu gut gemeint und den Kessel zu stark befüllt. Dadurch ist unser Himbeergeist etwas verfärbt. Offensichtlich sind einige Tropfen vom Himbeeransatz im Kessel durch das Geistrohr gelaufen und bis in unseren Himbeergeist gelangt.

Alkohmessen im Himbeergeist

   Bei einem gekauften Himbeergeist ist das nicht erwünscht - im privaten Zuhause freut man sich über die schöne Farbe und den Schuß extra Frucht. Falls Sie das verhindern möchten, füllen Sie den Kessel nur zu maximal 3/4 und Destillieren Sie auf kleiner Flamme.

Ich wünsche viel Spaß beim Experimentieren und Destillieren,

Ihr Kai Möller

 

Zu diesem Beitrag passende Destillatio Artikel:

[Container_ArticleListManualSelection2::334,1114,10063,314,172,398,379,694]