Achtung
Sie nutzen einen veralteten Browser, der von dieser Website möglicherweise nicht unterstützt wird. Wir empfehlen die Nutzung eines modernen Browsers.

Einmaischen

Aprikosen
Aprikosen In unserem Beispiel verwenden wir Aprikosen

Aprikosenmaische

Immer wieder werden wir gefragt wie man am besten einmaischt - und weil das eigentlich gar nicht so schwer ist haben wir beschlossen auch einmal das richtige Einmaischen anhand von Bildern zu zeigen.

Die Ernte
Die Ernte Nur reife Früchte kommen in die Maische

Ernten

Wir maischen Aprikosen, aber Sie können vom Prinzip her alle Obstsorten auf die gleiche Weise behandeln. Zuerst wird geerntet - und dabei verwenden wir nur frische und vollreife Früchte. Alles was noch nicht ausgereift ist, darf am Baum hängen bleiben.

 
Der richtige Zeitpunkt

Der richtige Zeitpunkt

Man erntet am besten in den frühen Morgenstunden - oder am späten Nachmittag, denn da ist das Aroma am stärksten ausgeprägt. Wir haben uns für den späten Nachmittag entschieden, auch weil da die Früchte etwas wärmer sind und die Maische schneller ins gären kommt als bei kalten Früchten.

Fallobst
Fallobst Nur die guten Früchte auflesen!

Fallobst

Auch Fallobst kann verwendet werden, Sie sollten aber faule, unschöne und angematschte Früchte ebenso wie solche die bereits von Insekten angefressen wurden einfach liegen lassen.

Nur die besten
Nur die besten ... dürfen in die Maische!

Grundsatz Nummer 1

Grundsatz Nummer 1: Nur aus edlem Obst kann auch ein edler Brand destilliert werden.

Sortieren Sie großzügig aus, denn nur das beste ist uns gut genug!

21,6 Kilo...
21,6 Kilo... ...erntefrische Aprikosen zum Einmaischen

21,6 Kilo

Wir ernten in diesem Beispiel 21,6 Kilo Aprikosen - und was wie wir das einmaischen erklären wir auf der nächsten Seite...